Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Coding als Sprache der Zukunft

Logo https://story.1001wahrheit.de/coding-als-sprache-der-zukunft

Muss ich eine Programmiersprache lernen, um die digitale Welt mitgestalten zu können? Antworten auf diese Frage finden Sie im folgenden Modul.

Scrollen Sie weiter, um sich selbstständig über Coding zu informieren. Eine Anleitung finden Sie hier.

Planen Sie einen Workshop? Hier erhalten Sie Anregungen für einen Workshop von 25 Minuten, 45 Minuten und 90 Minuten oder länger.

Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang

Zwei Tätigkeiten, die doch eigentlich gar nichts miteinander zu tun haben. Von wegen! Betrachten Sie die beiden Bilder. Überlegen Sie, bevor Sie weiterscrollen: Welche Gemeinsamkeiten haben Kochen und Programmieren?

Zum Anfang

„Coding“ ist englisch und heißt so viel wie „Programmieren“. Beim Coding werden ähnlich wie beim Backen Anweisungen oder Befehle in einer bestimmten Reihenfolge umgesetzt. Diese Reihenfolge nennt man auch „Algorithmus“. Die Befehle werden anschließend in eine Sprache übersetzt, die ein Computer versteht. Das Ergebnis ist der sogenannte „Code“, also das „Programm“.

Die dafür notwendigen Sprachen werden Programmiersprachen genannt. Jede Sprache hat einen bestimmten Zweck – z. B. für die Entwicklung von Apps oder Internetseiten.

Zum Anfang

PSEUDOCODE

Vollbild

Bevor ein Programm in Programmiersprache geschrieben wird, nutzen viele Coder sogenannte Pseudocodes. Pseudocodes sind aufgebaut wie Codes, benutzen jedoch ganze Wörter, Sätze und Kommentare zur Veranschaulichung. Sie sind damit leichter verständlich und für die Planung neuer Programme geeignet.

Sehen Sie hier ein Beispiel für einen Pseudocode. Überlegen Sie, bevor Sie weiterscrollen: Was wird mit dem Pseudocode ausgesagt?

Schließen
Zum Anfang

Vollbild

Die Maschinensprache zählt zu den Programmiersprachen, die ein Computer direkt verstehen und ausführen kann. Ihren Code nennt man Maschinencode. Er besteht aus vielen Einsen und Nullen. Das kann schnell auch unübersichtlich werden. Außerdem braucht jeder Computer einen eigenen Maschinencode.

Daher werden heute vor allem höhere Programmiersprachen verwendet. Sie ähneln menschlichen Sprachen und bestehen aus Zahlen, Buchstaben und Wörtern. Sie machen es den Programmierern leichter, die Befehle zu lesen und zu verstehen. Außerdem sind die Codes höherer Programmiersprachen nicht auf einzelne Computer beschränkt.

Damit der Computer jedoch höhere Programmiersprachen versteht, müssen sie wieder in Maschinencode übersetzt werden. Hiefür werden sogenannte „Compiler“ eingesetzt. Ein Compiler ist eine Art Dolmetscher, der höhere Programmiersprachen zurück in Maschinencode übersetzen kann. 

Schließen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang

Beim Surfen im Internet sehen Sie schön aufbereitete Webseiten und Bilder, die mit Hilfe von Programmiersprachen entwickelt wurden. Dahinter steckt der sogenannte Quelltext oder Quellcode, d. h. das Programm der Webseite. Der Quellcode besteht aus Zeichen und Buchstaben und liegt hinter der sichtbaren Seite. Er ist in der Regel für den Nutzer unsichtbar und bestimmt, wo z. B. Bilder und Texte auf der Seite platziert werden.

Lesen Sie hier, wie Sie sich den Quelltext einer Seite anzeigen lassen können. 

Zum Anfang

Coding bietet weitaus mehr als nur Programmiersprachen und Quelltexte. Wie vielfältig das Thema Coding sein kann, zeigen Ihnen diese Fakten. Wussten Sie schon, ...

... dass die Mathematikerin Grace Hopper 1949 den ersten Compiler (Dolmetscher) schuf?

... dass die ersten höheren Programmiersprachen bereits in den 1940er-Jahren entstanden sind?

... dass fast 70% der Coder das Programmieren selbst erlernt haben?



Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang

Sie hören auf dem Weg zum Büro einen Podcast über das Thema „Coding“. Fasziniert von dem Thema nehmen Sie Ihre Umgebung genau unter die Lupe. Scrollen Sie weiter auf die nächste Seite! Sie werden überrascht sein, was alles mit Coding zusammenhängt.

Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang

In unseren Lebensmitteln steckt mehr Coding als wir glauben! Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, wie Programmieren und Lebensmittel zusammenhängen.

Zum Anfang

Bevor Lebensmittel in den Supermarktregalen liegen, müssen sie wachsen und vor allem geerntet werden. Überlegen Sie kurz, bevor Sie weiterscrollen: Wie könnte die Arbeit in der Landwirtschaft durch Coding erleichtert werden?

Zum Anfang

In der Landwirtschaft wird technische Unterstützung immer wichtiger. Die neuesten Technologien der „Landwirtschaft 4.0“ versprechen Erleichterung für die Landwirte. Programmierte Traktoren ernten selbstständig. Drohnen überwachen die Felder und machen auf Probleme (z. B. Schädlinge) aufmerksam. Und auch die Tiere werden von Programmen beobachtet und auf der Basis eines eingegebenen Plans gefüttert.

Zum Anfang

Mit vollem Einkaufswagen an der Supermarktkasse und das Kassieren dauert mal wieder zu lange? Überlegen Sie kurz, bevor Sie weiterscrollen: Wie könnte die Situation an der Supermarktkasse durch Coding verbessert werden?

Zum Anfang

Demnächst müssen Sie im Supermarkt nicht einmal mehr bezahlen – zumindest nicht an einer Kasse. In Seattle hat Amazon den ersten Supermarkt ohne Kassen eröffnet. Das Geschäft merkt sich jeden Artikel, der aus den Regalen genommen wird. Dazu nutzt der Laden viele Kameras und spezielle Waagen in den Regalen. Wenn Sie das Geschäft verlassen, wird das Geld automatisch von Ihrem Konto abgebucht.

Zum Anfang

Abends spät nach Hause, den ganzen Tag Termine und dann spülen? Da vergeht schnell die Lust, noch selbst zu kochen. Überlegen Sie kurz, bevor Sie weiterscrollen: Wie könnte das durch Coding erleichtert werden?

Zum Anfang

Ein paar Tastenklicks später ist das Essen schon auf dem Weg. Zahlreiche programmierte Lieferdienst-Apps bringen das Essen ganz bequem bis an die Haustür. Und das Geschäft boomt. Allein 2017 machte die Branche fast 3 Milliarden € Umsatz.

Zum Anfang

Nicht nur als Landwirt oder Gastronom – auch in vielen anderen Berufen spielt Coding eine große Rolle. Erste Einblicke in das Thema „Coding“ können Sie hier gewinnen. Probieren Sie es aus!

Zum Anfang

Auch das Lernen im Fach Mathematik kann durch ein entsprechendes Programm unterstützt werden. Als die Brüder Maxim und Raphael Nitsche 2013 ihre Mathematik-App „Math 42“ vorstellen, ahnten sie noch nicht, welchen Erfolg sie damit haben würden. Die App gibt Schülern Nachhilfe in Mathematik. Das heißt, sie unterstützt sie beim Lösen von Formeln oder zeichnet interaktive Graphen. Die App hat Erfolg und wird inzwischen von 1,8 Millionen Menschen weltweit genutzt. 2017 wurde die App für 20 Millionen Euro in die USA verkauft. Eine gute Idee wurde zu einem Vermögen.

Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang

Lesen Sie den Eintrag im Forum. 
Wie würden Sie antworten? 
Überlegen Sie, bevor Sie weiterscrollen.

Zum Anfang

Programmieren kann jeder lernen! Das behaupten zumindest Prominente wie Bill Gates oder Mark Zuckerberg. Doch stimmt das wirklich? Die Initiative „One Hour of Code“ macht genau das möglich. Mithilfe kleiner Einheiten lernen Kinder, Jugendliche oder Erwachsene innerhalb einer Stunde, ein eigenes Programm zu schreiben. Vorgegeben werden lediglich eine Aufgabe und die notwendigen Programm-Blöcke. So sollen vor allem Vorurteile und Ängste abgebaut werden.

Probieren Sie es hier aus. Es ist viel leichter, als Sie denken.

Zum Anfang

Nicht nur privat von zu Hause, sondern auch in Schulen soll das Programmieren in Zukunft gelernt werden. In den Medien wird dieses Thema jedoch unterschiedlich diskutiert.

Überlegen Sie, bevor Sie weiterscrollen: Soll Coding in der Schule gelehrt und gelernt werden?  

Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang

Programmieren eröffnet Chancen in der Arbeitswelt. Hören Sie sich die Szenarien auf beiden folgenden Seiten an.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Hören Sie hier, wie geflüchtete Menschen durch Coding bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben.

Audio öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Hören Sie hier die Geschichte eines Obdachlosen, der mithilfe von Coding der Arbeitslosigkeit entkommen ist. 

Audio öffnen

Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang

Roboter, Künstliche Intelligenz oder der gläserne Mensch. Solche Themen kennen Sie nur zu gut aus Science-Fiction-Büchern oder -Filmen. Was sich zuerst nach Zukunftsmusik anhört, könnte jedoch schon bald Realität werden. Der Alltag und die Arbeitswelt verändern sich und Coding spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Entdecken Sie, wie die digitale Welt von morgen aussieht. Und wie sie mitgestaltet werden kann.

Zum Anfang
Schließen

Immer mehr Arbeiten werden von Computern oder Programmen erledigt. Müssen wir bald um unsere Arbeit fürchten? Prof. Dr. Ortwin Renn gibt in einem Interview Antworten auf diese Frage.

Zum Anfang
Zum Anfang

Programmierer sind gefragt – und häufig sind es Männer. Dabei gibt es dafür gar keinen Grund!

Das Model Karlie Kloss organisiert deshalb unter dem Hashtag #kodewithklossy Sommer-Camps und Workshops für Mädchen und Frauen rund um Coding: Eine Chance, den scheinbaren Männerberuf einmal ohne Bedenken kennenzulernen.

Zum Anfang

Auch wenn Programmierer gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben – Nicht jeder muss programmieren können! Viel wichtiger als das Programmieren selbst ist die Fähigkeit, digital zu denken und sich in die digitale Welt einbringen zu können. Lesen Sie hier den vollständigen Artikel „Programmieren: Ist das die Zukunft“?

Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang

Hier endet ihre Reise durch die Welt des Codings. In diesem Modul haben Sie vieles über Coding erfahren – von Programmiersprachen über Anwendungsbereiche hin zu Zukunftsaussichten. Es bleibt abzuwarten, was demnächst mit Coding alles möglich sein wird.

Eine Zusammenfassung des Moduls finden Sie im Downloadbereich.


Zum Anfang

Zum Anfang

Zum Anfang

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden