Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Meinungsmache im Netz

Logo https://story.1001wahrheit.de/meinungsmache-im-netz_45min
Zum Anfang
Schließen

In den Sozialen Medien ist vieles nicht so, wie es auf den ersten Blick scheint. Nur allzu gerne wird der Realität nachgeholfen und z. B. ein Filter über Fotos gelegt, um sich selbst in ein besseres Licht zu rücken. Sehen Sie in diesem Video, wie der Alltag und seine Darstellung in den Sozialen Medien auseinanderdriften können.


Zum Anfang

„Fake News, Fake-News, Fake|news Plur. <engl.> (in den Medien u. im Internet, bes. in den Social Media, in manipulativer Absicht verbreitete Falschmeldungen).“
(Duden, 2017)

Fake News sind also Falschmeldungen. Diese gefälschten Nachrichten sind in vielen Fällen kaum von echten Nachrichten zu unterscheiden. Darum werden sie von vielen Personen als wahr eingestuft und schnell weiter verbreitet. Durch das Teilen von Beiträgen geht das in Sozialen Medien besonders leicht. Oft kann man nicht einmal die Quelle der falschen Nachricht erkennen. Allein die Tatsache, dass eine Nachricht oft in den Sozialen Medien geteilt wird, bedeutet also nicht, dass sie wahr ist.

Wie man Fake News erkennen kann, wird Schülern aus der Schweiz demnächst in der Schule beigebracht. Ein neues Schulfach soll dafür sorgen, dass Kinder Fake News von echten Nachrichten besser unterscheiden können.

Zum Anfang

Norddeutschland. In einem niedersächsischen Zoo hat sich ein Wunder zugetragen:

Das zehn Monate alte Baby Tilmann kletterte von seinen Eltern unbemerkt in der Nähe des Flamingo-Geheges aus seinem Kinderwagen und stürzte in den Gehege-Teich. Nur durch das schnelle Eingreifen des Flamingos Harry konnte Tilmann gerettet werden. Dieser packte nämlich das Baby mit seinem Schnabel und trug es zurück an Land. „Ohne Harry wäre Tilmann ertrunken“, schluchzt Frau M., die Mutter des Jungen. „Harry hat einfach großartig reagiert“, meint auch der hiesige Zoodirektor. Seinen neuen tierischen Helden will er jetzt erst einmal mit einer extra Portion Fisch belohnen.

Entscheiden Sie selbst: Fakt oder Fake?


Zum Anfang

Zum Anfang

Cambridge, USA. Forschern des renommierten Massachusetts Institute of Technology ist es kürzlich gelungen, erste genmanipulierte Pflanzen zu züchten, die im Dunkeln leuchten. Auf den ersten Blick lässt das Grüngut mit dem Namen „Starlight Avatar“ auf ein Gewächs auf radioaktivem Boden schließen. Tatsächlich leuchtet die Starlight Avatar jedoch ausschließlich mithilfe natürlicher Stoffe. Diese Neuheit könnte bald sogar Straßenlampen ersetzen und somit zur Energiewende beitragen.

Entscheiden Sie selbst: Fakt oder Fake?

Zum Anfang

Zum Anfang

Los Angeles. Fans auf der ganzen Welt werden ausrasten. Die beliebten Romane der „Twilight“-Reihe, in Deutschland besser bekannt als „Bis(s)-Romane“, rund um die schöne Bella und den Vampir Edward, werden neu verfilmt.

Wie die Produktionsfirma Summit Entertainment gestern in Los Angeles mitteilte, soll an den Erfolg der alten Filme angeknüpft werden. „Die Reihe gibt noch viel mehr her“, so ein Produktionsmitarbeiter. „Künstlerisch werden keine neuen Wege beschritten, aber finanziell ist da noch gut was rauszuholen.“ Wir dürfen also gespannt sein, was auf uns zukommt. Sicher ist jedoch bereits, dass keiner der alten Schauspieler in den Neuverfilmungen mitwirken wird. Einerseits dürften da die genannten finanziellen Gründe (Robert Pattinson und Kristen Stewart sind gefragte Stars) eine Rolle spielen, zum anderen sollen mit neuen Gesichtern die Fans wieder in die Kinos gelockt werden. Wann die neuen Filme erscheinen, steht noch nicht fest.
 
Entscheiden Sie selbst: Fakt oder Fake?


Zum Anfang

Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang

Auf der Webseite www.24aktuelles.com können Sie selbst ausprobieren, wie einfach falsche Nachrichten erstellt werden. Verfassen Sie eine Überschrift zu Ihrer Nachricht und wählen Sie ein dazu passendes Titelbild. Ihre Falschmeldung wird im Nu per Mausklick erstellt.

Zum Anfang

Sie wissen nun, dass Meldungen im Internet mit Vorsicht zu genießen sind. In diesem Modul haben Sie u. a. Kriterien und Werkzeuge kennengelernt, mit denen Sie Personen und Nachrichten auf ihre Echtheit prüfen können.

Die einzelnen Tools dazu finden Sie auch in unserem Downloadbereich.

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden